Vorbeugender Brandschutz

Home / Brandschutz / Vorbeugender Brandschutz

Die Entstehung und Ausbreitung von Bränden soll wirkungsvoll verhindert, beziehungsweise minimiert werden. Daher gliedert sich der vorbeugende Brandschutz in die Teilbereiche des baulichen Brandschutz, zum Beispiel Brandschutztore und -türen, den anlagentechnischen Brandschutz, wie beispielsweise Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, sowie dem organisa-torischen Brandschutz der unter anderem technische Dokumentationen, wie die Erstellung von Alarmplänen, Brandschutzordnung und Brandschutzplänen umfasst.

Brandschottung [BAS] und Brandschutzklappen [BSK]

Die fachgerechte Versiegelung nach DIN [4102] von Durchbrüchen oder Fugen in Wand, Boden oder Deckenbereich, um die dort entstandene Minderung der Brandrate wiederherzustellen, bzw. Brandschutzklappen zur Schottung von Bauteilen, wie beispielsweise Lüftungsleitungen oder -kanäle.

Brandschutztore und -türen [BST/RS]

Die Sicherung von Wandöffnungen gegen das Durchdringen von Feuer in sogenannten feuerbeständigen Wänden [F-XX].

Feststellanlagen [TFSA/FSA]

Feuerschutzabschlüsse oder Rauchabschlüsse werden durch Feststellanlagen [FSA] offen gehalten, schließen jedoch sicher im Brandfall nach den geltenden Richtlinien.

Rauch- und Wärmeabzugsanlage [RWA]

Erleichtern Feuerwehren den Löschangriff und halten die Fluchtwege für Personen rauchfrei, indem der Rauch und Brandgase von innen nach außen geleitet werden. RWA´s werden als maschinelle [MRA] und natürliche [NRA] Anlagen ausgeführt.

Bei Interesse an unseren Dienstleistungen zum vorbeugenden Brandschutz, sowie für weitere Informationen zum Thema, wenden Sie sich bitte telefonisch an uns
unter 05901 / 96 17 28